Drucken

Der Stubai Ultra Trail fand in diesem Jahr in der vierten Auflage statt. Der Startschuss fiel pünktlich am Samstag um 00:00 Uhr in der Landeshauptstadt Tirols in Innsbruck vor prächtiger Kulisse am Landestheater. Das ganze hatte einen fast surrealen Character. Eine Halli-Galli-Stimmung von lauter feiernden Schüler und Studenten und daneben die Läufer im Startblock mit Maske. Die Laufbedingungen konnten nicht besser sein. Als der Startschuss fiel, wurden die Läufer von der Polizei die ersten drei Kilometer bis zur Stadtgrenze eskortiert. Ab diesem Zeitpunkt ging dann gleich ins Gelände. Die ersten 18 Kilometer mit ca. 1000 Höhenmeter konnte man noch laufen. Ab diesem Zeitpunkt ging es nur noch steil nach oben. Mehrere Berge mussten erklommen werden, bis das Ziel auf dem Stubaier Gletscher auf 3150 m Höhe nach 67 km und 5300 HM erreicht wurde. Insgesamt war es sehr anstrengend, aber endlich konnte man wieder nach den langen Coronaeinschränkungen einen Wettkampf bestreiten (Peter Baur).


(© Peter Baur, SVB)