Locherer und Wiemer vom SV Birkenhard sind Kreiswaldlaufmeister in ihrer Altersklasse
(Martina Locherer, 1. W50. © Christoph Locherer, SVB)
 
Der TSV Riedlingen richtete den 3. Misselauf aus, verbunden mit den Kreiswaldmeisterschaften. Martina Locherer vom SV Birkenhard gewann in ihrer Altersklasse W50 die Kreiswaldlaufmeisterschaft in 36:22,1 min.
Jürgen Wiemer benötigte für dieselbe 8000 Meter Strecke 32:19,9 min und gewann somit auch in seiner Altersklasse M60 die Kreiswaldlaufmeisterschaft.  In ihren Altersklassen bedeutete es für beide beim Misselauf den 2. Platz.
Bei idealen Lauftemperaturen musste ein Rundkurs von jeweils 4000 Meter in der „ Mißmahlschen Anlage in Riedlingen“ durchlaufen werden.

Weitere Ergebnisse SV Birkenhard : Hansdieter Schlanser 43:55,9 min (Christoph Locherer).

Mit einer eigentlich viel zu kleinen Truppe, aber dafür mit hervorragender Ausbeute, besuchten wir unsere Lauffreunde in Nussdorf und nahmen am 10 km Panoramalauf teil.
(Willi Waibel, 1. M65. © Stephan Schneider, SVB)
 
Die Teilnehmerzahlen beim Nussdorflauf sind beachtlich: 1628 Teilnehmer insgesamt, davon 1152 beim Schülerlauf und im Vergleich dazu nur 179 beim Panoramalauf. Ermöglicht wird dies duch die Alison und Peter Klein Stiftung. Diese übernimmt für jeden Schüler die Startgebühr und belohnt die Teilnahme jedes Schülers zusätzlich mit 5 Euro.
Ebenso beachtlich wie die Teilnehmerzahlen ist das Streckenprofil des Panoramalaufs: Drei Runden à 3,33 km, mit drei Mal je ein 1km Anstieg.
Willi Waibel kämpfte sich dennoch durch und wurde in der M65 1. (24. Gesamt) in 42:45 min. Stephan Schneider belegte in der M45 den zweiten Platz (10. Gesamt) in 40:19 min. Gerd Meissner erreichte mit 59:29 min in der M65 den 7. Platz.
(Herbstlauf mit Hindernissen. © Florian Gawatz)
 
Zum 40. Mal fand der 21 km lange Herbstlauf nach Edelbeuren statt.
Bei Kilometer 10 galt es eine Furt zu überqueren. Nach fachmännischer Beurteilung der Strömungsrichtung, Wassertiefe, Fließgeschwindigkeit und Wassertemperatur errichtete LT-Leiter Willi Waibel eine provosorische Brücke
. Nach Querung wurde diese umgehend zurückgebaut und die letzten 11 km konnten bewältigt werden.
Beim traditionellen Einkehren im Gasthaus Hirsch in Edelbeuren spendierte der LT Burrenwald zum Jubiläum einen Sekt, und auch um den Nachtisch brauchten wir uns nicht zu sorgen, diesen wiederum spendierten die Wirtsleute, Vielen Dank !
Bereits zum 15. Mal richteten die Organisatoren vom Turnverein Bad Schussenried diesen Lauf aus.
(Bild 1: Markus Fajerski. Bild 2: Robert Bammert und Danilo Kerger vom SV Birkenhard. Mitte Christoph Nörz Lauftreff Burrenwald. © Markus Fajerski, Robert Bammert; SVB)
 
Beim Vollmondlauf in Bad Schussenried gewann Markus Fajerski vom SV Birkenhard über die 11 km-Strecke. Markus benötigte für die mit einigen Höhenmetern gespickt Strecke 44:50 min. Im Ziel gab es für ihn wie auch für jeden anderen Läufer eine Flasche „Vollmondbier“. Start für die 11km war pünktlich um 18 Uhr. Bereits 55 Minuten davor machten sich die Läufer, die 21 Kilometer liefen, auf die Strecke. Der Lauf bei Dunkelheit, nur mit Stirnlampe, erfordert von den Teilnehmern volle Konzentration.
Weitere Ergebnisse von Läufern des SV Birkenhard über die 21 Kilometer: Robert Bammert 1:51:48 min, Cedrickx Godbout 1:32:33 min AK 5., Danilo Kerger 1:51:49 min. (Christoph Locherer)
Der Genusslauf führte mit einer 18 km langen Strecke von Mettenberg nach Schwendi. Strahlender Sonnenschein, 18°C, schöne Laufstrecke, Einkehren am Ziel: Der perfekte Samstag.
(Die drei Laufgruppen vom Genusslauf Mettenberg-Schwendi; © Willi Waibel, SVB)
Die Strecke vom Biberacher Genießerlauf kennen wir bis ins kleinste Detail. Diesen Heimvorteil spielten wir mit Erfolg voll aus: Zahlreiche Podestplätze und tolle Zeiten waren das Ergebnis:
(Irmi und Elvira, Julia, Martina und Thea, Nico, Markus, Danillo und Martin; © Martin Weckerle, SVB)

(Martin, Gabi, Stefan, Regina, Stephan und Marlene beim "Lauf für den Klimaschutz in Oberstadion. Auf dem Bild fehlen Sonja, Peter, Birgit und Ralf. © Gabi Tews, SVB)

Die Fa. Kaufmann in Oberstadion lud zum "Lauf für den Klimaschutz ein" und spendete für jede gelaufene Runde (850m/ Runde) einen Baum. 1000 Läufer machten mit, 10 davon waren vom SVB. Zusammen schafften wir 152 Runden, die meisten Rundenstriche hatten Ralf und Martin mit je 25 Runden. Sonja und Peter verfeuerten sicherlich wieder nen halben Baum bei ihrer Fahrt mit dem Öchsle einen Tag darauf, aber das muss drin sein.
Elvira Rölli Gesamt 3. Frau
(Isolde, Elvira, Inge; © Ingrid Schuler, SVB)

Die Strecke mit einer Distanz von 20 Kilometern und 704 Höhenmetern war für die Läuferinnen eine große Herausforderung. Der Start erfolgte pünktlich um 13.30 Uhr. Auf teils sehr unwegsamen Gelände ging es für die Teilnehmer immer wieder hoch und runter. Es war für die Läuferinnen mal etwas anderes als nur ein Straßenlauf und am Ziel angekommen machte es den Dreien richtig Spaß. Am Start waren insgesamt 48 Frauen, gesamt 148 Teilnehmer (Christoph Locherer).

Isolde Maier Kling 2:11.48 Std, AK 9.
Elvira Rölli       1:58.48 Std  AK 3.
Ingrid Schuler     2:24.50 Std  AK 19.
Nur eine Woche nach dem Berlin-Marathon gewann Markus Fajerski seine Altersklasse über die 7800 m lange Strecke in 28:22 min. Gesamt erreichte Markus den 5. Platz
63 Teilnehmer beim 42. Burrenwaldlauf – Über 5 Kilometer liegen Frank Knupfer und Sarah Miehle vorn
(Start des 10-Kilometer-Laufs, vorne rechts (Start-Nr. 19) der spätere Sieger Nico Ruß; © Willi Waibel, SVB)

Rechtzeitig zum Start hat der Regen aufgehört und damit hatten die Läuferinnen und Läufer gute Bedingungen bei dem zum 42. Mal ausgetragenen Burrenwaldlauf. Organisiert und durchgeführt wird dieser vom Lauftreff der TG Biberach und der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Boehringer Ingelheim. Teilgenommen haben an der Zehn-Kilometer-Distanz 32 Läufer/innen und 31 auf waren auf der 5-Kilometer-Strecke unterwegs. Die Laufveranstaltungen in Ulm und Berlin am vergangenen Wochenende haben die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr (78) etwas gedrückt.

Gewinner (...)