Nach langer Pause besuchten wir endlich wieder einmal unseren befreundeten Lauftreff aus Nussdorf, wurden herzlichst empfangen und bewirtet.
Dies alleine wäre die Fahrt schon wert gewesen, aber selbtsverständlich starteten wir auch beim anspruchsvollen 10 km Panoramalauf, drei Runden à 3,3 km mit insgesamt 110 Hm.
Maria gewann hierbei die W60 in 01:02:40 h.


(Gruppenbild mit dem LT Nussdorf. Maria Werner zweite Reihe dritte von links.
© Peter Baur SVB)

Weitere Ergebnisse:
Christoph Locherer 3. M50 in 47:07 min
Peter Baur         7. M60 in 49:36 min
Stephan Schneider  1. M50 in 41:57 min

Der Lauftreff Burrenwald veranstaltete bei sommerlichen Temperaturen zum Saisonende am Samstag, 29. Oktober seinen traditionellen Abschlusslauf. Dieser führt dieses Jahr von Warthausen nach Ober-/Unter- sulmetingen.

 

( © Willi Waibel, SVB)

Über die fünf Kilometer Strecke sind Christoph Wetzel und Lena Narrog die Schnellsten

Bei der 44. Ausgabe des Burrenwaldlaufs gingen insgesamt 64 Läuferinnen und Läufer auf die Strecken über fünf und zehn Kilometer. Zwar ließ sich die angekündigte Nachmittagssonne nicht blicken, aber für den Lauf herrschten bei der von der TG Biberach organisierten und von der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Boehringer Ingelheim unterstützen Veranstaltung beste Laufbedingungen. So war auch die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Lauf durchweg positiv.
Die Ersten über die Ziellinie über 5 Kilometer waren Christoph Wetzel und Lena Narrog. Über die 10 Kilometer waren Sebastian Hermann und Paulina Wolf nicht zu schlagen.

Beim Schloss Cross in Laupheim mussten für die 9300 m 6 Runden mit Steigung gelaufen werden.
Markus Fajerski gewann die Wertung der Männer in 34:31 min und musste sich lediglich der Weltklasseathletin Alina Reh geschlagen geben.
Julian Besold wurde 2. in der MHK in 42:40 min.


(Julian Besold.© SVB)

Am vergangenen Wochenende machten sich 40 Teilnehmer vom SV Birkenhard mit einem Bus auf den Weg nach Köln um beim 24. Köln Marathon zu starten.


(© SVB)
Bei diesem Stadtmarathon besteht die Möglichkeit Marathon zu laufen, Halbmarathon oder sich für eine Staffel zu entscheiden, die aus 4 Läufern besteht bei der 12- oder 6 km zu absolvieren sind. Alle Teilnehmer erzielten in ihren Altersklassen respektable Leistungen. Mitangereiste Läufer, die verletzungsbedingt nicht an den Start konnten, feuerten ihre Vereinskameraden an der Strecke an und sorgten für tolle Stimmung. Am Tag danach gönnte sich die Läufergruppe noch eine Stadtführung und eine Bootsfahrt auf dem Rhein, bevor sie am späten Nachmittag die Rückreise nach Biberach antrat. Alle Ergebnisse im Überblick (Christoph Locherer):

Viele tolle Ergebnisse von einem wettkampfreichen Wochenende.
Im Rahmen des Einstein-Marathons in Ulm startete Hansdieter Schlanser beim 10 km Liqui Moly Citylauf. Er gewann die M70 in 55:37 min.
Beim Halbmarathon bestieg Irmi Weckerle fast das Siegerpodest. Irmi wurde in der W60 sechste in 1:52:05 h. Julian Besold verbesserte seine persönliche Bestzeit auf 01:38:28 h.
Maria Werner wurde 13. in der W60 in 02:11:42 h.
Als 42. in der W40 ging Christiane Zeeb nach 1:49:08 h durchs Ziel.
 
Zur gleichen Zeit, einige km entfernt, liefen Thea Keller (04:01:35 h) und Peter Baur (03:53:52)  die große Marathon-Runde in Berlin.

(Hansdieter mit der Startnummer 11602. © Hansdieter Schlanser, SVB)
Unser heilix blechle-Lauf ist inzwischen zu einem fixen Termin geworden, bereits zum dritten Mal fand dieser statt.
Zuerst 16 km um den Federsee und dann Einkehr im heilix blechle in Bad Buchau.

(© SVB)
(Die Wandergruppe unserer Dreitageswanderung zum Hochvogel. © Christoph Locherer SVB)

Insgesamt 75 km, eigentlich ordentliche Tour, zumindest für einen Vatertag.


Mittagspause in Erolzheim. (© Christoph Locherer, SVB)


(© Christoph Locherer, SVB)

Jeder Bericht beginnt inzwischen damit, aber stimmt auch: Endlich wieder...diesmal Lauterlauf. Der letztjährige virtuelle Lauterlauf war toll, aber live wie dieses Jahr ist bedeutend schöner...und geselliger...wir haben´s nicht verlernt und waren die letzten in der Halle.
Doch zurück zum eigentlichen Lauf: Die Hauptstrecke wurde geändert:12,8 km Länge aber weniger Höhenmeter und dadurch nun richtig schnell.
Wie immer beim Lauterlauf starteten wir für die EnBW und erliefen uns zahlreiche Podestplätze; auch den Sieg in der Mannschaftswertung der Frauen (Christiane Zeeb, Martina Locherer, Irmi Weckerle) und Männer (Markus Fajerski, Florian Fischer und Michael Ritter).
Im Jedermannslauf über 6 km wies Hans-Dieter Schlanser die Jüngeren in ihre Schranken und gewann die M70 in 33:39:00 min, Schneider Claudia gewann im Jedermannslauf die W55 in 34:16:00 min.


(© Unsere zahlreichen Gewinner eines Podestplatzes (© Stephan Schneider, SVB)

Die Ergebnisse im Detail: